Dies ist eine alte Version des Dokuments!


Linsen-Lasagne mit Buternuss-Cashew-Bechamel

Eine sehr leckere vegane Variation des italienischen Pasta-Klassikers.

Zutaten

  • 1 Butternuss-Kürbis
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 2 Stangen Sellerie oder 1/2 Knolle
  • 2-3 Knoblauch-Zehen
  • Rosmarin (frisch)
  • 800g stückige Tomaten
  • 100g Cashew-Kerne
  • 2 EL Tomatenmark
  • Lasagne-Platten
  • Brühe-Pulver oder -Würfel
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  1. Über Nacht die Cashew-Kerne in Wasser einweichen (etwas doppelt so viel Wasser wie Cashews); alternativ geht auch 1 Stunde in sehr heißem Wasser
  2. Den Kürbis längs halbieren, die Kerne entfernen, beide Hälften mit etwas Olivenöl einreiben und dann für ca. 1 Stunde im Ofen bei 200°C backen
  3. Rosmarin-Blätter vom Stiel zupfen und fein hacken
  4. Knoblauch schälen und die Zehen entweder etwas andrücken (und später wieder aus der Soße nehmen) oder fein hacken/pressen
  5. Zwiebel, Möhren und Sellerie fein würfeln, dann in einem großen Topf mit etwas Olivenöl dünsten
  6. Wenn das Gemüse etwas weich geworden ist Tomaten, Tomatenmark, Rosmarin, 1-2 EL Brühe-Pulver und Knoblauch hinzugeben
  7. Die Soße zum Kochen bringen und dann die Linsen hinzugeben; das Ganze nun ca. 45min leicht köcheln lassen bis die Linsen die gewünschte Konsistenz haben (Empfehlung: leicht bissfest)
  8. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen, dann das Fruchtfleisch herauslösen
  9. Kürbis, Cashews, 2-3 EL Olivenöl und nach Bedarf von dem Cashew-Wasser in einen Blender geben und zu einer feinen Creme pürrieren
  10. Die Kürbis-Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken
  11. Die Linsen-Bolognese ebenfalls mit Salz und Pfeffer und bei Bedarf mit Cayenne oder Chili abschmecken
  12. In einer Auflaufform die Lasagne schichten beginnend mit Linsen-Bolognese, dann Lasagne-Platten und darauf die Kürbis-Soße; wiederholen bis alles verbraucht ist, aber unbedingt mit Kürbis-Soße enden
  13. Die Lasagne bei 180°C für ca. 30 Minuten in den Ofen schieben
  14. Vor dem Portionieren außerhalb des Ofens ca. 10 Minuten ruhen lassen