Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


Seitenleiste

zitate

Inhaltsverzeichnis

Aktuelles

Ralph Ruthe (ruthe.de):

Natürlich ist nicht jeder AfD-Wähler ein Nazi. Das denke ich tatsächlich nicht. Es ist nur so: jeder, der am Sonntag bereit ist, bei dieser Partei sein Kreuz zu setzen, ist 100% einverstanden mit offen gelebtem Rassismus.
Keiner, der die Parolen auf den Plakaten gelesen und die Aussagen der Parteispitze gehört hat, kann sich davon noch freisprechen.

Die AfD ist wie ein bellender Hund, der sein Revier verteidigt, weil jemand am Vorgarten lang spaziert, den er nicht kennt. Es gibt für ihn kein anderes Thema, außer „Hau hier ab“ und „Das ist alles meins!“. Sein Antrieb ist Angst, seine Strategie ist Bellen und Beißen.
Dass seine Ängste irrational sind und die Gesamtsituation weit komplexer ist, begreift der Hund nicht. Als Mensch kann man sich davon nicht frei sprechen, denn wir sind intellektuell in der Lage, die Zusammenhänge zu begreifen und uns nicht ausschließlich unseren Instinkten hinzugeben. Tun wir das nicht, sind wir zu faul dazu, zu ignorant oder zu dumm.

„Aber Merkel & Co. lügen uns alle an! Denen muss man doch mal einen Denkzettel verpassen!“
Sei ehrlich: Es geht dir nicht darum, dass uns Politiker anlügen. Denn im Lügen ist die AfD ja erwiesenermaßen ganz vorne mit dabei. Das weißt du selbst, denn auch du hast schon mal eine der AfD-„Fakten“ gelesen und gedacht „Okay, das ist jetzt wirklich totaler Bullshit“, sie aber kommentarlos akzeptiert, weil es für „die gute Sache ist“. Jeder Mensch lügt. Jeder! Der Vertreter, der behauptet, dass du diese zusätzliche Lebensversicherung dringend brauchst. Die Bäckereifachverkäuferin, die sagt „Unsere Produkte sind 100% (!) Bio“. Der Pfarrer, wenn er so tut, als könne er einen Segen aussprechen. Und wenn meine Tochter sich den Kopf stößt und weint, sage ich zu ihr „alles wird gut.“ Natürlich wird nicht ALLES gut, was ist das bitte für eine völlig unsinnige Aussage? Ich lüge. Du lügst. Wir alle lügen, jeden Tag. Wieso um alles in der Welt sollte das bei Politikern anders sein?

„Ich will es denen da oben aber mal so richtig zeigen!“ Okay, das tust du allerdings nicht, wenn du die AfD wählst. Du zeigst nur eins: dass dir Herkunft und Hautfarbe wichtiger sind als Menschlichkeit. Dass du bereit bist, eine bestimmte Anzahl an Quadratkilometern mehr zu lieben als ein Wesen aus Fleisch und Blut.
Und wenn du auch nur EINE Person kennst, die du schätzt, richtig gerne magst oder sogar liebst, nur EINE Person, deren Eltern nicht in Deutschland geboren worden sind, dann kannst du nicht mit reinem Gewissen eine Partei wählen, die offen gelebten Rassismus propagiert. Weil du damit einer Bewegung den Weg ebnest, mit der du dieser Person, die nicht dem ethischen Erscheinungs-Klischee eines Deutschen entspricht, langfristig das Leben zur Hölle machst, eventuell sogar ihr Leben gefährdest.

Ich kann verstehen, wenn dich die immer gleiche Konstellation der Altparteien frustriert. Und du kannst das ändern, OHNE die AfD zu wählen! Es gibt so viele neue Parteien, denen man seine Stimme geben kann, so viele Möglichkeiten, nicht immer wieder CDU oder SPD zu wählen. Du musst nicht die AfD wählen, um zu zeigen, dass du eine Veränderung willst.

Wenn du das aber doch tust, wenn du mit Parolen wie „Neue Deutsche? Machen wir selber.“ kein Problem hast, dann bist du ein Rassist. Du bist kein Nazi. Du bist auch kein Neonazi. Allerdings: wenn du die AfD wählst, dann wählst du Neonazis. Das weißt du, wenn du ganz ehrlich bist, selbst. Und wenn du diese bestimmte Anzahl Quadratkilometer, die wir Deutschland nennen, wirklich liebst, dann hab ich eine Bitte an dich: tu diesem Land das nicht an. Das hat es nicht verdienst, nicht noch einmal.

Zitate

  • „Bildung kommt von Bildschirm und nicht von Buch, sonst hieße es ja Buchung.“ – Dieter Hildebrandt
  • „The Christian religion is a very powerful and convincing mistake, that's all.“ – Philip Pullman, „The Amber Spyglass“
  • „Mich dünkt, die Alte spricht im Fieber.“ – Johann Wolfgang von Goethe, „Faust“
  • „Fazit: Geistige Beschränktheit kann gesellschaftlich sinnvoll sein und für den Einzelnen eine Gnade – mit dem Satz könnte ich sogar Katholik werden.“ – Georg Schramm, „Lassen Sie es mich so sagen…“
  • „Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen. Klar soweit? Denn ich versteh absolut nichts von dem, was du da von dir gegeben hast.“ – Autor unbekannt, stammt ausm Chat
  • „Ein rundes Jubiläum ist ein Datum, an dem eine Null für eine Null von mehreren Nullen geehrt wird.“ – Peter Ustinov
  • „There are only two kinds of [programming] languages: the ones people complain about and the ones nobody uses“ -Bjarne Stroustrup

Sprüche

  • The thing about assuming things is that it makes an ASS out of U and ME.
  • I was too lazy to keep lifting my orange soda to my mouth, so I got a branch, trimmed it, and put the drink on top. It was fantastick.
  • A bus station is where busses stop. A train station is where trains stop. On my desk there is a workstation…
  • „A lie is just a good story somebody ruined with the truth.“ [Barney Stinson, How I Met Your Mother]
  • Wissen ist die Macht, von der die meisten am wenigsten wissen.
  • Es ist schon über so viele Dinge Gras gewachsen, dass man keiner grünen Wiese mehr trauen kann!
  • Ich bin zu dünn? Das kommt von den ganzen ungesättigten Fettsäuren! Warum isst man auch etwas, das selbst noch Hunger hat?
  • Privacy is like an umbrella. It's almost always dead weight until you really need it, and you lose it in public spaces.
  • I haven't failed. I've just found 10,000 ways that won't work.
  • Wouldn't it be ironic to die in the living room?
  • Er ist definitiv die Stradivari unter den Arschgeigen.
  • Every day, with every action and choice, you're either a teacher and an inspiration, or a lesson and a reminder.

IT-Sprüche

  • „[A Design Pattern] is something enough people have used and gotten sick of explaining to each other so they gave it a name.“ – Joe Rinehart
zitate.txt · Zuletzt geändert: 2019/02/20 20:07 von Till Helge Helwig